Chinaseiten-Newsletter 5/2011

Mit unserem Chinaseiten.de-Newsletter wollen wir Sie über China-relevante Aktivitäten, Nachrichten, Webseiten usw. informieren, die wir wegen ihrer Aktualität nicht mehr in die neueste Ausgabe des Frankfurter China-Rundbriefs aufnehmen konnten. Außerdem erinnern wir Sie an aktuelle Termine.
Der Chinaseiten-Newsletter erscheint nach Bedarf.
Ihre Wünsche, Ideen, Vorschläge oder Kritik können Sie uns hier mitteilen: newsletter@chinaseiten.de



Veranstaltungsreihe des chinesischsprachigen Films

" Shanghai" (USA 2010)

01.04.2011, 19:00 Uhr, Konfuzius Institut Frankfurt, Gräfstraße 39, 60486 Frankfurt

Shanghai 1941. Wenige Wochen vor der japanischen Attacke auf Pearl Harbor reist der amerikanische Spion Paul Soames (John Cusack) gemeinsam mit seiner Geliebten Leni Müller (Franka Potente) von Berlin nach Shanghai. Soames, der sich als nazifreundlicher Journalist tarnt, will dort seinem besten Freund und Kollegen Connor (Jeffrey Dean Morgan) helfen, der in der Patsche steckt. Doch während Soames auf seinen Freund wartet und dabei die wunderschöne Anna (Gong Li) erspäht, wird Connor vor der Wohnung seiner heimlichen Geliebten (Rinko Kikuchi) ermordet. Da diese vom Erdboden verschluckt ist, liegt für Soames Boss (David Morse) der Fall auf der Hand. Connor ist in die Liebesfalle einer japanischen Spionin geraten. Doch Soams ermittelt weiter und versucht das Vertrauen des lokalen Gangsterbosses Anthony Lan-Ting (Chow Yun-Fat) zu erlangen, den Connor zuletzt observierte. Dabei trifft er auch die schöne Anna wieder. Sie ist Lan-Tings Frau. Während Soames immer mehr Annas Faszination erliegt, gerät er seinerseits ins Visier des skrupellosen japanischen Geheimdienstgenerals Tanaka (Ken Watanabe). Denn Soames ist kurz davor, etwas ganz Großes zu entdecken, als er herausfindet, dass sein Freund die Bewegungen japanischer Kriegsschiffe analysiert hat. Etwas ist im Busch! Ein Angriff?

Die Vorführung des Films erfolgt in chinesischer Sprache mit englischen Untertiteln.
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

Das Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt e. V.
Gräfstr. 39, 60486 Frankfurt am Main
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de



Qin-Konzert " Drachengesang und Kranichschrei"

mit Manfred Dahmer

2. April 2011, 19:00 Uhr, Frankfurter Goethe Haus, Großer Hirschgraben 23, 60311 Frankfurt

Die Qin besaß seit frühester Zeit eine hervorgehobene Stellung in der chinesischen Kulturgeschichte: Für kein anderes Instrument wurde so viel Musik verfasst und überliefert. Über kein anderes Instrument wurde so viel geschrieben.

Die Qin blieb ein Instrument der Gelehrten, der Maler und Dichter, der Philosophen und Herrscher. Die Zartheit ihres Tones vermag sich nur schwer durchzusetzen. Sie zielt nicht auf äußerliche Wirkungen, denn auch ihre Rhythmik fasziniert nicht mit eingängigen, ansprechenden Mustern. Ein durchgehender Pulsschlag wird immer wieder unterbrochen, löst sich auf, verlöscht in einem Ausatmen.

Dr. Manfred Dahmer hat sich als Musiker, Musikwissenschaftler und Sinologe seit über drei Jahrzehnten der Qin, ihrer Musik und ihrem reichen kulturellen Hintergrund gewidmet. In den späten 70er Jahren studierte er die Qin an der Zentralen Musikhochschule Peking und in Taiwan.

Eintritt: 12,- EUR. Karten sind beim Konfuzius Institut Frankfurt oder an der Abendkasse erhältlich.

Eine Veranstaltung des Konfuzius Institut Frankfurt e.V. und der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e. V.

Das Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt e. V.
Gräfstr. 39, 60486 Frankfurt am Main
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de



Kulturprogramm

10.04.2011, 15:30 Uhr, Uni Campus Westend, Casino (Festsaal Cas.823), Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main

Ein eigens aus Shanghai von der Fudan-Universität angereistes Ensemble studentischer Künstler bietet dem Besucher ein buntes Programm chinesischer kultureller Darbietungen: Die Hu-Oper, Tänze nationaler Minderheiten oder im Stil der Pekingoper, Gesang und Instrumentaldarbietungen; für jeden ist etwas dabei!

Begleitend zur Vorführung gibt es eine Fotoausstellung zum Thema "Expo Shanghai" zu bestaunen.

Der Eintritt ist frei!

Das Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt e. V.
Gräfstr. 39, 60486 Frankfurt am Main
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de



Ausstellung

Li Daiyun − I'm coming / Neue Bilder

bis 08.05.2011, Galerie 99, Erthalstraße 9, 63739 Aschaffenburg

(Vom 18.04. − 30.04. ist die Galerie geschlossen)

Mit der Ausstellung " I'm coming " zeigen wir erstmals in Europa Werke der 34-jährigen Künstlerin Li Daiyun . Obwohl die Künstlerin mit vielen verschiedenen Materialien arbeitet, haben wir uns entschlossen für diese Ausstellung nur Arbeiten auf Papier auszuwählen.
Li Daiyun hat ihr Kunststudium 2001 bei Prof. Yuan Yunsheng abgeschlossen und sich in den letzten 10 Jahren fernab vom allgemeinen Kunstbetrieb stetig weiter entwickelt. Vom ersten Sichten Ihrer Werke bis zur Ausstellung jetzt vergingen nur 4 Monate, ein Zeichen wie gespannt wir selbst auf die erste Einzelausstellung der Künstlerin bei uns waren . Während der Shanghai Art Fair 2008, wurde die Künstlerin zur besten Nachwuchskünstlerin gewählt, einem Urteil dem wir uns gerne anschließen.

Galerie 99
Erthalstraße 9, 63739 Aschaffenburg, Tel.: 06021444660
Internet: http://www.galeriefaeth.de





Diesen Newsletter erhalten 280 Empfänger.



Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Schenkendorfer Straße 9
60431 Frankfurt am Main
Internet: http://www.chinaseiten.de
Datenschutz: Ihre E-mail-Adresse wird nur für den Newsletter verwendet und nach dem Ende des Abonnements wieder gelöscht.
Hier können Sie das Abonnement wieder beenden:
Bitte senden Sie eine Mail an newsletter@chinaseiten.de und geben Sie als Betreff "Chinaseiten-Newsletter Ende" an.

Hinweis: Die nach § 5 Telemediengesetz (TMG) vorgesehenen Pflichtangaben zur Anbieterkennzeichnung finden Sie auf der Internet-Präsenz der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V. http://www.chinaseiten.de/kontakt.shtml